Und eine Warnung für alle Mallorca Neulinge gibt es als erstes

So sieht der Mallorca Traum ausSeien Sie immer auf der Hut und skeptisch als Neuankömmling. Es gibt nicht wenige Menschen, die sie als Greenhorn übers Ohr hauen wollen. Und nur weil jemand auch aus Deutschland/Österreich/Schweiz kommt, ist sie/er nicht auch gleich ein guter Freund, der nur Ihr Bestes will. Verleihen Sie niemals Geld und unterschreiben Sie niemals Verträge, die nicht ein neutraler Anwalt/Berater gegengeprüft hat. Daran sind schon viele Auswanderer Träume ganz schnell gescheitert.

Immer mehr Menschen träumen davon: Auswandern, Deutschland endlich den Rücken kehren zu können und sich zu einem neuen Leben auf der sonnigen Baleareninsel Mallorca aufzumachen. Allerdings ist dies für viele nicht unbedingt so leicht, wie sie es sich anfangs vorstellen. Angefangen von Dingen, von denen man sich in Deutschland ungern oder gar nicht trennen möchte bis hin zur Angst, vor Ort zu versagen oder keine Jobs zu finden. Wenn man sich jedoch wirklich dazu entschlossen hat, dann gibt es natürlich einiges zu organisieren, damit auch alles so funktioniert, wie man es sich wünscht. Gerade in der heutigen Zeit mit der ständig wechselhaften Wirtschaft ist es umso wichtiger, auf Sicherheit zu setzen und nicht zu viel zu riskieren, wenn es um Jobs geht.

Lernen Sie so gut es geht Spanisch. Auch wenn viele den Eindruck erwecken, das sei auf Mallorca nicht nötig, doch das ist es und zwar sehr dringend. Die Behördengänge werden sonst fast unmöglich oder man muss einen Dolmetscher bezahlen oder ein Büro, dass die Formalitäten für einen erledigt. Abgesehen davon ist man auch eher integriert und nicht nur auf deutschsprachige Bekanntschaften festgelegt.

Palma de MallorcaWer nicht gneügend finanzielle Rücklagen hat, sollte lieber einige Jahre sparen, um für den Notfall gut gerüstet zu sein. Oft ist es nicht leicht, auf Anhieb einen Job auf Mallorca zu finden. Zur Zeit sind die Arbeitsstellen auf der beliebten Ferieninsel sehr begehrt. Dennoch finden sich gerade in der Touismus-Saison viele Möglichkeiten, in Jobs hinein zu schnuppern, was schnell ein Türöffner zu weiteren Arbeitsmöglichkeiten sein kann. Am besten ist es, sich um eine Arbeitsstelle zu kümmern, in deren Bereich man auch ausgebildet wurde und in der man über Fachkenntnisse verfügt - dies kann sehr wertvoll sein. Generell kann man als EU-Bürger ohne jegliche Probleme auf Mallorca leben und arbeiten, ohne dafür eine extra Erlaubnis zu benötigen. jedoch ist es unbedingt notwendig, sich beim Einwohnermeldeamt anzumelden und natürlich auch, sich in Deutschland abzumelden sowie bei Vereinen, Versandhäusern oder Ähnlichem umzumelden, damit die Post künftig an die neue Adresse kommt.

Das Wichtigste beim Auswandern ist natürlich ein neuer Wohnort. Hier entscheiden sich die meisten zunächst für eine kleine Mietwohnung. Man sollte versuchen, die Fixkosten zunächst so gering wie möglich zu halten - falls es im Beruf gut läuft, kann man jederzeit in eine größere Mietwohnung oder gar in ein Haus umziehen. Hier ist das Internet eine gute Hilfe, um günstige und freie Wohnungen zu finden. Was das Gesundheitssystem betrifft, so lässt sich inzwischen sagen, dass die medizinischen Standards auf der Balerareninsel als gut zu betrachten sind. Es gibt sehr viele Ärzte, auch deutschsprachige, in erstklassig ausgestatteten Krankenhäusern. Vor allem in der Region rund um Palma bietet sich ein breites Spektrum optimaler gesundheitlicher Versorgung. In der Regel reicht eine deutsche Versichertenkarte und eine Auslandskrankenversicherung, um auf der Insel rundum geschützt zu sein.

 

Spitze