Mallorca hat die großen Vorteile, dass gutes Wtter im Sommer garantiert ist und die Insel ist gut und schnell zu erreichen

Alcudia 2016 mein Mallorca Urlaub Den Urlaub 2016 habe ich gemeinsam mit meiner Freundin und meinem Sohn auf der wunderschönen Baleareninsel Mallorca verbracht. Nachdem wir gelandet sind und unseren Mietwagen in Empfang genommen hatten, konnte der Urlaub beginnen und wir fuhren zu unserem gebuchten Domizil in Alcudia. Wir hatten uns für eine Ferienwohnung direkt am Strand entschieden, die wir sehr preisgünstig buchen konnten. Reisen in der Vorsaison haben eben ihre Vorteile.

Da es noch früh am Tag war, konnten wir uns zunächst vor Ort ein bisschen umschauen. Von unserem Balkon aus hatten wir einen wunderschönen Ausblick auf den Hafen zur linken Seite und den Kilometer langen feinen Sandstrand, der für Kinder optimal geeignet ist. Wir unternahmen einen langen Strandspaziergang und kehrten in einem Strandcafé ein, um bei einem Glas Sangria die Urlaubsstimmung zu genießen. Später bummelten wir doch den quirligen Ort, der für einen Urlaub wie geschaffen ist. Nach einem guten und preisgünstigen Abendessen beschlossen wir den ersten Tag.

Ausflüge machen den Mallorca Urlaub so abwechslungsreich

Am nächsten Tag war relaxen angesagt: Wir fuhren ein Stück Richtung Süden nach Son Serra de Marina. Nachdem wir uns den kleinen, gemütlichen Ort und den Hafen angeschaut hatten, fuhren wir zum Naturstrand Arenal. Der Strand begeisterte uns auf den ersten Blick und wir fanden einen geschützten Platz vor den Dünen. Wir waren fast alleine und konnten wunderbar die herrliche Landschaft genießen und relaxen. Zum Abschluss gönnten wir uns ein hervorragendes Essen auf der Terrasse eines Café unmittelbar am Strand.

Ein weiterer Ausflug führte uns nach Puerto Pollensa und Pollensa. Am Hafen bestaunten wir die vielen Segelyachten, die dort ankerten, bevor wir nach Pollensa weiterfuhren. Auf dem belebten und wunderschönen Marktplatz genehmigten wir uns eine Auszeit und beobachteten das Treiben, bevor wir durch die Gässchen bummelten und die eine oder andere Sehenswürdigkeit ansahen. Zum Abschluss fuhren wir noch zum Bio-Bauernhof Ca´n Sureda, um uns mit Produkten aus dem Anbau von Peter Maffay einzudecken. Unser Abendessen nahmen wir auch gleich mit – Ziegenkäse aus eigener Herstellung.

In Mallorcas Norden liegt Cap Formentor
In Mallorcas Norden liegt Cap Formentor

Cap Formentor stand ebenfalls auf unserem Programm und so machten wir uns auf, um die 13,5 km bis zum nördlichsten Punkt Mallorcas zu bereisen. Die Landschaft ist einzigartig und wir machten an verschiedenen Aussichtspunkten Halt, um die Schönheit um uns herum zu bestaunen. Nachmittags schauten wir uns die Altstadt von Alcudia an, bevor wieder ein wunderschöner Urlaubstag zu Ende ging.

Nun standen noch ein paar kleinere Ausflüge an, die uns nochmals nach Pollensa zum Markt am Sonntag und zum Playa de Muro führten. Der Playa Muro ist nur zu Fuß erreichbar und deshalb nicht überlaufen. Ein feinsandiger Strand erwartete uns und erneut eine traumhafte Landschaft. Ich konnte der Versuchung nicht wiederstehen und tauchte ein in die Wellen des Mittelmeers.

Reisen nach Mallorca sind absolut zu empfehlen, da man schnell vor Ort ist und die Insel viel Abwechslung und somit für jeden etwas bietet. Wir hatten leider nur die Gelegenheit den Norden etwas besser kennenzulernen, da wir nur eine Woche auf Mallorca verbringen konnten.

 

 

Spitze