Der Western der Insel ist besonders abwechslungsreich

Sa Calobra Mallorca WestDer Westen der Insel Mallorca lässt sich aufgrund seiner verschiedenen Charakteristiken nochmals unterscheiden in Nordwesten und in Südwesten. Betrachtet man die Insel aus der Vogelperspektive im Gesamten, kann man darin – mit etwas Fantasie – eine quadratische Raute erkennen mit einer
Süd-, West-, Nord- und Ostspitze. Die Strecken zwischen Nord- und Ostspitze sind durch Einbuchtungen unterbrochen, ebenso wie die Strecke von der West- zur Südspitze. Hier bildet die Insel eine starke Einbuchtung rund um die Hauptstadt Palma. Die Strecke von der Nord- zur Westspitze hingegen verläuft ziemlich gerade und ebenmäßig. Diese Region ist geprägt von dem Mallorquinischen Gebirge, der Tramuntana. Dieser Gebirgszug erstreckt sich exakt von der Westspitze bis ganz in den Norden von Mallorca. Mallorca als touristische Region bietet gerade im Westen viele typische Sehenswürdigkeiten. Die Städte im Nordwesten spiegeln die charakteristische Lebensweise des Gebirges, im Südwesten erlebt man das pulsierende Leben rund um Palma.

Die Sehenswürdigkeiten der Tramuntana

Im Nordwesten sollte man unbedingt einen Ausflug in die Bucht von Sa Calobra machen. Der einzige Weg über Land dorthin führt über die steile Serpentinenstraße durch die Tramuntana und bietet Bus- und Autoreisenden die Herausforderung, den einzigartigen „Krawattenknoten“ zu meistern. Ein kleiner Fußmarsch durch den Torrent de Pareis führt durch eine Schlucht, an deren Ende man in die Bucht von Sa Colobra direkt ans Meer kommt. Ebenfalls nicht versäumt werden sollte das Städtchen Valldemosa. In diesem kleinen Gebirgsdorf genossen einst die Schriftstellerin George Sand und ihr Gelieter Frederic Chopin ihre idyllische Zweisamkeit. Immer gerne besucht als touristische Attraktion ist die Stadt Sóller mit ihrem berühmten „Roten Blitz“, eine historische Eisenbahn, die den Besucher in einer Stunde direkt nach Palma bringt.

Im Südwesten am Puls der Zeit

Palma liegt im Westen von MallorcaWährend im nördlicheren Westen das Gebirge alles Leben bestimmt und die Zeit in manchen kleinen Dörfern angenehm stehengeblieben zu sein scheint, erwartet den Besucher im Südwesten das pulsierende Leben. Wer sich auf die Eisenbahnfahrt von Sóller eingelassen hat, landet direkt in der Hauptstadt Palma de Mallorca. Die Sehenswürdigkeiten sind hier zahlreich. Nicht verpassen sollte man einen Besuch der Kathedrale La Seu mit dem sechsthöchsten Kirchenschiff der Welt. Auch die mittelalterliche Burganlage, Castell del Bellver, gehört zu den touristischen Attraktionen der Hauptstadt. Daneben kann man in den schmalen Gassen, auf den großen Märkten und in jedem Café das pulsierende Leben und das balearische Flair spüren.

 

Spitze