Wandern ist wieder in – schließlich, wünschen sich immer mehr Touristen, ihre Urlaubsregion sportlich aktiv und dennoch entspannt zu erkunden. Warum also nicht mal auf Mallorca wandern? Die vielerorts unberührte Landschaft, besonders aber das 80 Kilometer lange Tramuntana-Gebirge bietet zahlreiche Möglichkeiten für schöne Wandertouren: von eher leichten Wanderungen bis hin zu alpinen Touren für erfahrene Bergwanderer.

Grundregeln zum Wandern auf Mallorca

Wandern auf Mallorca ist In
Wandern auf Mallorca ist In

Mallorca etabliert sich neben dem klassischen Strandurlaub auch immer mehr als Wanderressort. Diese Tatsache ist vor allem dem Tramuntana-Gebirge zu verdanken, das die schönsten Wanderwege der Insel beheimatet. Aber auch abseits gibt es Naturpfade und Ressorts, die jedes Wanderherz höher schlagen lassen. Wichtig: Ist man auf eignen Faust unterwegs, empfiehlt es sich, den Weg vorher ausführlich mit entsprechenden Wanderkarten zu planen. Es gibt auf Mallorca nämlich zahlreiche große Privatgrundstücke, die man nicht passieren darf. Ist der Wanderweg vom Grundstücksbesitzer für den Durchgang gesperrt, steht oft auf Schildern: camino particular – prohibido el paso (übersetzt: Privatweg – Durchgang verboten).

So wie es das Durchgangsverbot gibt, gibt es genau so Privateigentümer, die nichts dagegen haben, wenn man ihr Grundstück betritt. Dabei gilt jedoch: Alles sollte in seinem ursprünglichen Zustand hinterlassen werden. Für den Wanderer bedeutet das zum Beispiel, dass ein offenes Tor, wenn es denn eins gibt, offen bleiben sollte, und ein geschlossenes nach dem Passieren wieder geschlossen werden sollte. Aber nicht nur auf den Privatgrundstücken darf man nichts verändern. Als respektvoller Wanderer verhält man sich überall, besonders in aber Serra de Tramuntana, einem Landschaftsschutzgebiet, vorbildlich. Deswegen sollte man keinen Müll liegen lassen, keine Pflanzen pflücken, kein Feuer machen und die dort lebenden Tiere nicht belästigen.

Beste Jahreszeit zum Wandern auf der Insel

Wie üblich in Spanien, besonders auf Mallorca und somit in der Tramuntana, kann das Wetter schnell umschlagen. Nicht selten scheint am Beginn der Wandertour noch die Sonne und binnen Minuten kann ein rauer Wind wehen und Regen fallen. Im Winter kann es auch Schnee geben. Deswegen sollte man auch im Sommer einen warmen Pullover sowie regendichte Kleidung im Gepäck haben.

In den Sommermonaten ist oft die Hitze unerträglich, deshalb ist die beste Zeit zum Wandern auf Mallorca von März bis Juni und dann wieder von Ende September bis November. Das Schöne: In den Wintermonaten wird es selten richtig kalt, sodass man auch zu dieser Jahreszeit Wandertouren unternehmen kann. Vorteilhaft ist, dass es zu dieser Zeit ruhig auf der Insel ist, allerdings muss man im Gebirge mit Niederschlägen rechnen. Tipp: Sehr zu empfehlen ist der Wanderurlaub im Februar, wenn die Mandelblüte auf Mallorca in vollem Gange ist.

Das Naturschutzgebiet Mondrago ist perfekt zum Wandern
Das Naturschutzgebiet Mondrago ist perfekt zum Wandern

 

Spitze